'15    '14    '13    '12    '11    '10    '09    '08    '07    '06    '05    '04    '03    '02    '01    '00   
  veranstaltungen




jabornegg & pálffy 
 
Räume 


Die beiden in Wien lebenden und arbeitenden Architekten Christian Jabornegg und András Pálffy zeigen im Architekturforum Tirol im Rahmen der Ausstellung „Räume“ eine Auswahl ihrer Projekte. Auf einer eigens angefertigten Wand, die den Galerieraum längsseitig in zwei Hälften teilt, werden Plots ihrer Projekte gezeigt. Die beiden Architekten, die eher Ausstellungsbauten planen als Ausstellungsräume nützen, finden sich jetzt in der Situation wieder, ihre Projekte mit einem bereits vorhandenen Raum zu konfrontieren. Durch die Verwendung einer zusätzlichen Wand, die als einzige Projektionsfläche ihre Projekte vermittelt, geben die Architekten ein räumliches Statement zu ihrer architektonischen Philosophie. Die Projektion eines Textes mittels Videobeamer stellt die einzige Verwendung der Wände des Raumes dar. Die Wände selbst aber bleiben unberührt.  
 
ausstellung     06. Dezember 2001 bis 01. Februar 2002  


 
lois welzenbacher 
 
 


Teilnehmer: Friedrich Achleitner (Architekturhistoriker, Wien), Willi Förster (Hotel Martinspark, Dornbirn), Ulla Fürlinger (Tirol Werbung, Innsbruck), Gabriele Reiterer (Architekturhistorikerin Wien) 
 
symposium       


 
jabornegg & pálffy - projekte 
 
Projekte 


Im Rahmen ihrer Ausstellung „Räume“, stellen die beiden Wiener Architekten mit diesem Vortrag ihre Arbeit vor.  
 
vortrag     Montag, 21. Januar 2002, 19:00 Uhr  


 
ex libris 
 
Buchausstellung 


Bücher prägen ArchitektInnen und KünstlerInnen und gestalten ihr Schaffen mit. Sie sind Wegbegleiter, Impulsgeber und zentrale Vermittlungsinstanzen innerhalb der Diskussionen über Raum und Architektur. Anhand von ArchitektInnen und KünstlerInnen aus ganz Europa, die ihre wichtigsten Bücher im Original zur Verfügung stellen, wird ein Einblick in mentale „Hintergrundbibliotheken“ geboten.  
 
ausstellung     22. Februar bis 05. April 2002  


 
2002 preis des landes steiermark für architektur 2002 
 
 


Im Auftrag der Steiermärkischen Landesregierung erlaubt sich das Haus der Architektur über den Preis des Landes Steiermark für Architektur 2002 zu informieren. 
 
Ausschreibung     28. Februar bis 19. Dezember 2002  


 
franz e. kneissl 
 
Lesung 


Franz E. Kneissl liest aus seinem kürzlich erschienenen Architekturroman "Eine Ratte namens Apfel".  
 
lesung     Donnerstag, 07. März 2002, 19:00 Uhr  


 
sabine gruber 
 
Lesung der Innsbrucker Stadtschreiberin 2001 


Sabine Gruber, Stadtschreiberin von Innsbruck 2001, liest Auszüge aus verschiedenen Texten.  
 
lesung     Dienstag, 12. März 2002, 19:00 Uhr  


 
urbanitÄt & ästhetik 3 
 
"London on Film" 


In Fortsetzung der Reihe „URBANITÄT & ästhetik“ wird nun London mit Hilfe von filmkundlichen Ortsvermessungen gezeigt. In dieser dreitätigen Filmreihe soll die vielschichtige Stadtgestalt von London aus filmhistoriographischer Sicht untersucht und dargestellt werden. Das Projekt stellt seltenes Filmmaterial vor, das nicht nur die Wechselwirkung von Stadt und Kino betont, sondern einige Aspekte städtischen Lebens bzw. urbaner Wahrnehmung beinhaltet, die sich aus den Leitbildern der Großstadt entwickelt haben. Das dreiteilige Filmprogramm stellt ausschließlich dokumentarische, essayistische und experimentale Kurzfilme sowie exemplarische Stadtdokumentationen vor. Programmkonzeption:Helmut Weihsmann, Wien In Zusammenarbeit mit dem Cinematograph 
 
veranstaltung     14. März bis 16. März 2002  


 
2002.03 europe.cc changing cities 
 
01 GRAZNEWYORK Ausstellung 


Zum Beginn des Jahresprogrammes 2002.03 europe.cc changing cities steht eine Ausstellung, die den vermeintlich unmöglichen Vergleich zweier prototypischer Städte zum Thema hat. Fotografien von: Irmfried Windbichler, Architekt und Vorstandsmitglied des HDA-Graz Öffnungszeiten: Mo - Do 10:00 - 18:00 Uhr, Fr 10:00 - 19:00 Uhr  
 
Ausstellung     19. März bis 07. April 2002  


 
franz ludwig weninger - wein und architektur 
 
Weinverkostung 


Franz Weninger, Winzer in Horitschon/Mittelburgenland erzählt von den Zusammenhängen zwischen Wein, Büchern und Architektur. 1998 entstand in Zusammenarbeit mit dem Innsbrucker Architekten Raimund Dickinger sowie Kriso Leinfellner vom Architekten- und Grafikerteam propeller z. sein neues Gut in Horitschon.  
 
vortrag     Donnerstag, 21. März 2002, 19:00 Uhr  


 
paola navone 
 
Präsentation 


Asiatischer Einfluß auf europäisches Design? Paola Navone im Möbelhaus Wetscher 6263 Fügen im Zillertal 
 
veranstaltung     Samstag, 23. März 2002, 11:00 Uhr  


 
was war es was wir wissen wollten? 
 
Eine Erzählung von Arno Ritter 


Lesung 
 
vortrag     Mittwoch, 03. April 2002, 19:00 Uhr  


 
manfred alois mayr 
 
Aus dem Fundus anonymer Farbwelten 


Eröffnung: Donnerstag, 18.4.2002, 19:00 Uhr Mittels unzähliger Diapositive von Farbkonzepten anonymer Bars und Landstriche und seiner parallel dazu entwickelten „Stadtporträts“, die über die Berechnung eines Mittelwerts die Farbpalette einer Stadt wiedergeben, zeigt die Ausstellung das Ergebnis der jahrelangen Arbeit von Manfred Alois Mayr. 
 
ausstellung     18. April bis 31. Mai 2002  


 
nachlese: was war es was wir wissen wollten? 
 
öffentliche Diskussion 


Wegen großer Nachfrage: öffentliche Diskussion in Fortsetzung der Lesung von Arno Ritter am 3.4.2002 
 
veranstaltung     Donnerstag, 25. April 2002, 19:00 Uhr  


 
ig-architektur going public 
 
interessensgemeinschaft architekturschaffender lädt ein zu event und fest 


 
 
Fest       


 
bauen in tirol seit 1980 
 
Ein Führer zu 260 ausgewählten Bauten 


Präsentation des Architekturführers für Tirol "Bauen in Tirol seit 1980" im Großen Festsaal des Landhauses Tirol 
 
buchpräsentation     Montag, 13. Mai 2002, 20:00 Uhr  


 
eladio dieste 1917 - 2000 
 
Form und Konstruktion 


Die Ausstellung zeigt die Arbeit des in Uruguay geborenen und tätigen Ingenieurs Eladio Dieste (1917-2000). 
 
ausstellung     13. Juni bis 19. Juli 2002  


 
2002 fokus vodka pur ii 03 
 
die suche nach dem verlorenen inhalt 


Im Rahmen der Reihe VODKA PUR II 03 hält supernett Graz einen Vortrag mit anschließender Diskussionsmöglichkeit. Supernett Architects sind: DI Markus Bogensberger, DI Eva Grubbauer, DI Emilio Hauer  
 
Diskussion       


 
2002 service ich such´mir ein zuhause aus 
 
Fachtagung Kinderbüro Graz zum Thema kinder- und familienfreundlicher Wohnbau und Architekturlabor für Kinder 


Im Wohnen und Bauen spiegeln sich soziale Strukturen und persönliche Bedürfnisse, Lebensstile und Konsumgewohnheiten wie kaum in einem anderen Bereich wider. Wohnung und Wohnumfeld beeinflussen maßgeblich die Lebensqualität und das Wohlbefinden der BewohnerInnen, insbesondere der Kinder und Jugendlichen. Gibt es kinder- und familienfreundlichen Wohnbau und wie sieht er aus? Oder gibt es lediglich “wohnbaufreundliche” Kinder und Familien? Im Rahmen der Fachtagung beleuchten ExpertInnen aus Architektur, Psychologie, Pädagogik, Medizin, Politik und Wirtschaft unterschiedliche Aspekte zum Thema.  
 
Podiumsdiskussion       


 
rotterdam.sky 
 
Martin Scharfetter: Die Architektur des Stadtraumes - a construction in 15 elements 


Bei Sonnenschein: Gegrilltes mit Bier und CD-Player Projektpräsentation im Siebenkapellenareal Weitere Termine: Mittwoch, 26.6.2002, 15:00 - 19:00 Uhr - Ausstellung Donnerstag, 27.6.2002, 20:00 Uhr - Letzte Vorstellung 
 
veranstaltung     Dienstag, 25. Juni 2002, 19:00 Uhr  


 
vor ort 57: architekten obermoser - reitter 
 
Zentrale der BTV am Langen Weg, Innsbruck 


„Vor Ort“-Werkgespräch mit den Architekten Johann Obermoser und Helmut Reitter in der Zentrale der BTV am Langen Weg 
 
vor ort     Mittwoch, 26. Juni 2002, 19:00 Uhr  


 
2002.03 europe.cc changing cities 
 
02 Stadt ohne Stadt? Eine Neudefinition der europäischen Stadt Symposion I Die Planung des Unbestimmten  


Die europäische Stadt befindet sich in einem tiefgreifenden Transformationsprozess, ausgelöst durch den ökonomischen und politischen Wandel in den letzten 20 Jahren. Die Perspektiven der Stadtentwicklung in Europa sind weitgehend unerforscht. Die notwendigen Debatten haben noch kaum begonnen. Zwei Symposien des HDA-Graz werfen Fragen auf und geben erste Impulse für eine Diskussion im europäischen Kontext. Was ist die spezifische Form der Urbanisierung am Beginn des 21. Jahrhunderts? Kann sie geplant werden oder wird sie von unsichtbaren und unberechenbaren Kräften gestaltet? Wird ”Stadt” allgegenwärtig und überall sein; erreicht sie eine neue Qualität von Künstlichkeit ? Existieren Städte auch ohne Bild, oder erzwingen sie Ersatzbilder, Architekturen der Sehnsucht, emotionale Stadtkonstruktionen ohne Geschichte?  
 
Symposium       


 
2002.03 europe.cc changing cities 
 
03"Alte Ansichten" Stadtivisionen des 20. Jhs. Ausstellung 


Die Ausstellung zeigt Entwicklungslinien des permanenten Veränderungsprozesses Stadt am Beispiel Graz nach 1945. Exemplarisch werden einzelne Schlüsselprojekte präsentiert, welche die Stadt wegweisend geprägt haben oder hätten. Öffnungszeiten: Mo - Do 10:00 - 18:00 Uhr, Fr 10:00 - 19:00 
 
Ausstellung     05. Juli bis 05. Dezember 2002  


 
2002 service karmeliterplatz wettbewerbsausstellung 
 
Präsentation der Wettbewerbsergebnisse 


Aus Anlass der Errichtung einer Tiefgarage wird auch die Oberfläche des Karmeliterplatzes als verkehrsberuhigter Platz neu gestaltet werden. Die Stadtbaudirektion und das Stadtplanungsamt haben daher sechs Architekturbüros zu einem städtebaulichen Wettbewerb eingeladen. Die Entscheidung des Preisgerichtes und die Ergebnisse dieses Gutachterverfahrens werden in einer Ausstellung im HDA öffentlich präsentiert. Die Eröffnung erfolgt durch Stadtrat Dipl.-Ing. Franz Josel im Beisein von Mitgliedern der Jury. Eröffnung der Ausstellung: Montag, 15. Juli 2002, 19.30 Uhr Ausstellungsdauer: 16. Juli – 22. Juli 2002 Mo – Do 10.00 – 18.00 Uhr Fr 10.00 – 19.00 Uhr  
 
Ausstellung       


 
weijen wang 
 
Urban matrix of Hong Kong  


Vortrag in englischer Sprache mit Weijen Wang since 1992 office "Wang Weijen Architecture" since 1994 Associate Professor, Department of Architecture, University of Hong Kong  
 
vortrag     Donnerstag, 18. Juli 2002, 19:00 Uhr  


 
sommerpause 
 
Sommer 2002 


Das Architekturforum Tirol verabschiedet sich in die Sommerferien. 
 
ausstellung     29. Juli bis 01. September 2002  


 
minihäuser in japan 
 
Japanschwerpunkt in Tirol 


Eröffnung: Donnerstag, 12.9.2002, 19:00 Uhr Begrüßung: Arno Ritter Eröffnung: Hannes Rösser, Kurator der Ausstellung und Architekt in München Im Rahmen des Veranstaltungschwerpunktes „Japan“, der von verschiedenen Tiroler Kulturinstitutionen mit Ausstellungen, Konzerten, Lesungen und Filmen im Herbst 2002 bestritten wird, zeigt das Architekturforum Tirol die Ausstellung „Minihäuser in Japan“.  
 
ausstellung     12. September bis 31. Oktober 2002  


 
2002 service bauvisite bezirkshauptmannschaft murau - für hda-mitglieder 
 
Vortrag und Führung: Wolfgang Tschapeller 


Die Fa. legrand und das HDA Graz laden zur Bauvisite der Bezirkshauptmannschaft Murau ein. 13:00 Uhr Abfahrt HDA Graz mit Bus 15:30 Uhr Treffpunkt im Foyer der BH-Murau Begrüßung Reinhold Jeklic, Legrand Österreich G.m.b.H Vortrag und Führung Wolfgang Tschapeller anschließend Buffet 19:30 Uhr Rückfahrt nach Graz Anmeldung bis 13. Sept. 2002 unter: tel: 0316 323 500 - 0, fax 0316 323 500 - 75 Begrenzte Teilnehmerzahl. Reihung erfolgt nach Anmeldung 
 
Exkursion       


 
2002 fokus architekturtage 2002 
 
ARCHITEKTUR SCHAUEN SIE SICH DAS AN! 


Die Architekturtage 2002, ein Projekt der Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten in Kooperation mit der Architekturstiftung Österreich, sind eine österreichweite, zweitägige Veranstaltung. Die Veranstaltungsreihe soll einem breiten Publikum die Entstehungsprozesse der Architektur an der Schnittstelle zwischen Kunst, Technologie und Gesellschaft sowie die Rolle der ArchitektInnen näher bringen. Das Programm von Kärnten u. Steiermark für die Architekturtage 2002 ist eine Kooperation der beiden Architekturhäuser HDA Graz und HDA Kärnten. ACHITEKTUR SCHAUEN SIE SICH DAS AN!  
 
Ausstellung     27. September bis 28. September 2002  


 
jetzt ist alles offen! 
 
Architekturtage 2002 


Unter dem Motto ''Jetzt ist alles offen!'' machen die österreichweit stattfindenden Architekturtage Sichtbares wahrnehmbar. Sie öffnen Türen zu spannenden Gebäuden und erlauben Einblicke in Ateliers. Sie regen zu Debatten und Diskussionen an. Sie sind Feste der Architektur. In ganz Österreich. Am 27. und 28. September 2002 Mehr Informationen zu den einzelnen Programmpunkten finden Sie unter http://www.architekturtage.at 
 
Fest     27. September bis 28. September 2002  


 
architekturtage 2002 
 
Der Raum des Politischen 


Ein Projekt der Kammer der Architekten und Ingnieurkonsulenten in Kooperation mit der Architekturstiftung Österreich. Architekturforum Tirol: "Der Raum des Politischen - Über das Verhältnis von Architektur und Gesellschaft"  
 
veranstaltung     27. September bis 28. September 2002  


 
2002 fokus lange nacht der museen 
 
"Alte Ansichten" Stadtvisionen des 20. Jahrhunderts 


Im Rahmen der Langen Nacht der Museen von 18:00 - 01:00 Uhr werden in einem speziellen Vermittlungs- und Führungsprogramm die Entwicklungslinien des permanenten Veränderungsprozesses Stadt am Beispiel Graz nach 1945 näher gebracht. 
 
Ausstellung       


 
2002 fokus architecture contemporaine made in france 
 
Zeitgenössische Baukunst in Frankreich Architekturfilmreihe 


Prominente „Star-Architekten“ der Gegenwart wie Jean Nouvel, Christian de Portzamparc, Dominique Perrault, Rem Koolhaas, Santiago Calatrava etc. aber auch jüngere wie Lacaton & Vassal, Pierre Soria u.a. werden in Form von kurzen Filmporträts, Interviews und Atelierberichten vorgestellt. Kurator, Programmauswahl und einleitende Worte: Helmut Weihsmann Eine Veranstaltung des HDA und des Institut Francais de Graz  
 
Filmvorführung     09. Oktober bis 11. Oktober 2002  


 
inspirationen in farbe & struktur 
 
Eine Ausstellung der Firma Sto 


Sto präsentiert Kreationen des Malerhandwerks in Architektur-Häusern. Zwischen 11. und 15. November 2002 ist diese Ausstellung im Architekturforum Tirol zu sehen. Eröffnung der Ausstellung: 11. November, 19:00 Uhr Eröffnungsrede: DI Architekt Hannes Wiesflecker, Vorsitzender des Architekturforum Tirol 
 
ausstellung     11. November bis 15. November 2002  


 
hochhausstudie innsbruck 
 
Buchpräsentation 


Eine kleine Ausstellung anläßlich der Buchpräsentation "Hochhausstudie Innsbruck" wird ab Dienstag, den 19. November 2002 bis Samstag, den 23. November 2002 im Architekturforum Tirol zu sehen sein. Im Rahmen der Premierentage 2002 laden Teilnehmer und Auftraggeber der Hochhausstudie Innsbruck am Samstag, den 23. November um 15:00 Uhr im Rahmen von "Hochhaus, Kaffee und Krapfen" zum Gespräch. 
 
ausstellung     19. November bis 23. November 2002  


 
neues bauen in tirol 2002 
 
Ausstellung und Preisverleihung 


Eröffnung und Preisverleihung am Donnerstag, den 28.11.2002 um 19:00 Uhr Auszeichnung des Landes Tirol für Neues Bauen 2002 Auch heuer wieder werden vom Land Tirol vorbildliche Bauten im Bundesland Tirol ausgezeichnet. Gemeinsam mit dem Architekturforum Tirol, der Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Tirol und Vorarlberg, Sektion Architekten, der Zentralvereinigung der Architekten Österreichs, Landesverband Tirol, wird die „Auszeichnung des Landes Tirol für Neues Bauen“ alle zwei Jahre von der Kulturabteilung des Landes Tirol ausgeschrieben. Die Jury wählte aus 87 Einreichungen 2 Auszeichnungen und 5 Anerkennungen aus.  
 
ausstellung     28. November 2002 bis 24. Januar 2003  


 
2002.03 europe.cc changing cities 
 
05 event city Die Stadt als Event 


Eröffnung der Ausstellung 2002-12-06 / 19:00 Uhr Im Zeitalter ökonomischer Globalisierung und multimedialer Kommunikation sind Städte zu Schauplätzen inszenierter Urbanität geworden. Ob es sich nun um Inszenierungen lokaler oder globaler Provenienz handelt, bei beiden gewinnt man den Eindruck, der städtische Raum werde heute wesentlich durch Praktiken des Konsums und des Amüsements hergestellt. Was geschieht mit der Stadt, wenn sie zum Event wird? Diese Frage stand im Zentrum des zweiten internationalen Bauhauskollegs„Event City“ der Stiftung Bauhaus Dessau. Künstler, Architekten, Kultur- und Sozialwissenschaftler aus 12 Ländern setzten sich mit aktuellen Problemen des Wandels städtischer Lebenswelten am Fallbeispiel postindustrieller Urbanität in Frankfurt am Main auseinander. Im Rahmen des einjährigen Programms, dessen Ergebnisse die Ausstellung präsentiert, wurden Ethnografien zu städtischen Szenen erarbeitet sowie städtebauliche und künstlerische Konzepte urbaner Erlebnisse entworfen.  
 
Ausstellung     06. Dezember 2002 bis 27. Juni 2003  


 
staatspreis architektur 2002 für tourismus und freizeit 
 
Preisverleihung am 13. Dezember in Graz 


Im Rahmen einer Festveranstaltung wird am 13. Dezember 2002 der Staatspreis Architektur 2002 für Tourismus und Freizeit von Staatssekretärin Marès Rossmann verliehen.  
 
Preisverleihung     Freitag, 13. Dezember 2002, 19:30 Uhr  


 
von glatten und gekerbten städten 
 
ckittybippi - stadtwanderung 5 im Architekturforum Tirol 


ckittybippi_freunde des städtebaus #15 - stadtwanderung 05 präsentieren: marc ries: philosoph/publizist, wien annja krautgasser: videokünstlerin, wien martin siewert: elektronikkünstler, wien f.e.b.b.: koch-kunst-atelier, wien 
 
veranstaltung     Donnerstag, 19. Dezember 2002, 19:00 Uhr